Rückblick
So haben die Bamberger seit 1949 gewählt
Über fast zehn Prozent der Zweitstimmen durfte sich 2005 die Bamberger FDP freuen. Vier Jahre erreichte die Partei sogar 12,9 Prozent und damit ihren insgesamt besten Wert in der Region.
Foto: Rinklef/Archiv
Bamberg – Viele schwarze Hochburgen, seltene rote Überraschungserfolge, jahrelange grüne Mühen: die Wahlergebnisse in Stadt und Landkreis Bamberg seit 1949.

Die Geschichte der Bundestagswahlen im Landkreis Bamberg ist eigentlich schnell erzählt: In 19 Wahlen seit 1949 gewannen immer die Kandidaten der CSU das Direktmandat. Und auch bei den entscheidenden Zweitstimmen lagen die Christsozialen – meist sehr deutlich – vorn. Und doch gab es in den einzelnen Gemeinden Entwicklungen, die teils sehr unterschiedlich verliefen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich