Umstrittene Aufträge
Geheime Profiteure im Bamberger Stadtrat
Ist die Stadt Bamberg ein Selbstbedienungsladen? Ein aktueller Streit rührt an ein heikles Thema.
Illustration: Micho Haller
Bambergs Boni-Affäre
Michael Wehner von Michael Wehner Fränkischer Tag
Bamberg – Bedienen sich Politiker selbst bei lukrativen Rathaus-Aufträgen? Diesem Vorwurf sehen sich Stadträte ausgesetzt. Doch ein schlechtes Gewissen haben sie nicht.

Es ist nicht die Art von Lektüre, die prickelnde Unterhaltung verspricht. Unter „Bürgerservice“ veröffentlicht die Stadt auf ihrer Homepage die Haushaltsreden aller Bamberger Stadträte und Stadträtinnen, zuletzt immerhin sieben bis zu 28 Seiten lange Traktate. Doch der erste Eindruck kann täuschen. Norbert Tscherner vom Bamberger Bürger-Block hat in seiner Ansprache kurz vor dem Jahreswechsel schwere verbale Geschütze aufgefahren und an ein seit Jahren glühendes Eisen gefasst. Haben Stadträte unangemessene wirtschaftliche ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben