Zulagen-Affäre
Wurden im Rathaus Steuergelder vergeudet?
Nun beschäftigt sich auch der Bund der Steuerzahler mit den Bamberger Überstundenpauschalen.
Nun beschäftigt sich auch der Bund der Steuerzahler mit den Bamberger Überstundenpauschalen.
Foto: Illustration: Micho Haller
Bamberg – Was die Überstundenaffäre mit dem Bau der Löwenbrücke gemeinsam hat und warum sich die Regierung von der Stadt distanziert.

Das letzte Mal kam Bamberg 2014 im so genannten Schwarzbuch der Steuerzahler vor. Damals prangerte der Bund der Steuerzahler (BdS) die Kostensteigerung bei der neu gebauten Löwenbrücke an. Sie stiegen von 11 auf 17,7 Millionen Euro an. Um wesentlich kleinere Beträge geht es bei der Affäre um möglicherweise rechtswidrige Zulagen für Stadtmitarbeiter.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter