Energiekrise
Bambergs Wahrzeichen bleiben bald nicht mehr dunkel
Die Stadt hat im Juli die nächtliche Beleuchtung des Alten Rathauses abgeschaltet. Dabei wird es zunächst bleiben.
Ronald Rinklef
Stefan Fößel von Stefan Fößel Fränkischer Tag
Bamberg – Seit Juli 2022 werden Bambergs prominente Bauten nicht mehr angestrahlt. Doch schon bald soll den Wahrzeichen der Stadt wieder ein Licht aufgehen.

Seit Sonntag wird Schloss Neuschwanstein nachts wieder angestrahlt und auch die Nürnberger Burg macht die Nacht zum Tag. Folgt auch Bamberg diesem Beispiel? Immerhin galt die Energieeinsparverordnung des Bundes, die entsprechende Beleuchtung von Gebäuden untersagte, nur bis zum 15. April.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.