Verkehr
Jetzt kommen doch noch die E-Scooter nach Bamberg
Auf der Kettenbrücke wurden die Drei-Rad-Scooter am Freitag gleich mal getestet: (von vorne nach hinten) Stadtwerke-Chef Michael Fiedeldey, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, Verkehrsbetriebsleiter Peter Scheuenstuhl und Zeus-CEO Damian Young.
Auf der Kettenbrücke wurden die Drei-Rad-Scooter am Freitag gleich mal getestet: (von vorne nach hinten) Stadtwerke-Chef Michael Fiedeldey, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, Verkehrsbetriebsleiter Peter Scheuenstuhl und Zeus-CEO Damian Young.
Foto: Jürgen Schraudner/Stadtwerke Bamberg
Bamberg – 50 Leihgeräte sollen bald durch Bamberg flitzen. Die Stadt ist damit aber längst kein Vorreiter mehr bei dieser Form der Mobilität.

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, da landeten die Stadtwerke Bamberg einen Volltreffer in Sachen Marketing. Mit der Nachricht "Bamberg und Bird bringen zum ersten Mal in Deutschland E-Scooter in den Straßenverkehr" (so der Titel der damaligen Pressemitteilung) schaffte es die Welterbestadt deutschlandweit in die Medien. Ja, sogar die New York Times und das Heute Journal zeigten die Bilder vom Stadtwerke-Pressesprecher auf dem Roller.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren