Geduld benötigt
Die 7 nervigsten Baustellen in und um Bamberg
Noch bis zum 29. Juli geht es in der Friedrichstraße nur in eine Richtung. Im August stehen mit Marienbrücke und Michelsberg zwei folgenreiche Vollsperrungen an.
Foto: Ronald Rinklef
Markus Klein von Markus Klein Fränkischer Tag
Bamberg – Vollsperrungen, Brücken - und Fahrbahnsanierungen und dann auch noch Sandkerwa: Was auf die Autofahrer zukommt und wieso Rettungskräfte in Sorge sind.

Sommerzeit ist Baustellenzeit: In der Friedrichstraße Richtung Wilhelmsplatz kann man derzeit etwa nicht selten Autofahrer dabei beobachten, wie sie schwitzend und schimpfend wenden müssen, weil sie die Sperrung zu spät bemerkt haben. Auch Umleitungsschildern gefühlt durch den halben Landkreis zu folgen oder im Schneckentempo durch Blechlawinen zu rollen, gehört zum Bamberger Sommer wie Eis, Baden, Keller und Grillen. Sorgen bei Einsatzkräften Was Autofahrer frustriert, bereitet Einsatzkräften von Rettung über Polizei bis Feuerwehr nicht ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.