Schlechte Bewertung
Was Radler in Bamberg stört
Das sieht nur auf den ersten Blick entspannt aus: Elke Pappenscheller und  Inge Buhl (hinten) vom ADFC radeln auf Höhe des Malerviertels die Starkenfeldstraße entlang zum Berliner Ring.  Was die beiden Radlerinnen an  der Stelle zeigen wollen: Die Breite von Rad- und Gehweg ist zu gering, der Abstand zu den Autos ohnehin.  Im ADFC-Klimatest wurde  eben dies angemahnt (Note: 4,8). Doch nur mit einer entsprechenden Infrastruktur gerade im Außenbereich der Stadt wird aus Sicht von Pappenscheller...
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Bamberg belegt beim ADFC-Fahrradklimatest unter vergleichbaren Städten in Bayern Platz 1. Allerdings mit schlechter Note. Wo Radler Probleme sehen.

Alle zwei Jahre zeigt der ADFC-Fahrradklimatest, gefördert vom Bundesverkehrsministerium, wo Städte beim Radfahren stehen. Für Bamberg fällt das Urteil zweigeteilt aus: Auf der einen Seite klettert die Fahrradstadt unter den vergleichbaren Kommunen in Bayern auf Rang 1 und auf Bundesebene auf Rang 31 der Städte zwischen 50.000 bis 100.000 Einwohner. Bamberg verbessert seine Schulnote aber nur unwesentlich: von 3,9 auf 3,8.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich