Gastronomie
Glühwein auf dem Bierkeller
Inhaberin Andrea Konrad öffnet den Wilde-Rose-Keller heuer zum ersten Mal in der kalten Jahreszeit. Auch andere Bamberger Keller haben ein Winter-Angebot.
Foto: Matthias Hoch
Markus Klein von Markus Klein Fränkischer Tag
Bamberg – Einen Kellerbesuch verbinden die Bamberger meist mit heißen Temperaturen und kühlem Gerstensaft. Nun öffnet der Wilde-Rose-Keller zum ersten Mal auch im Winter. Andere machen das schon länger. Ein Überblick.

Zwar sind die Bamberger heuer mit einem überdurchschnittlich warmen Oktober gesegnet worden. Doch spätestens der eisige Wind am gestrigen Mittwoch kündigte an, dass die kalte Jahreszeit bald auch ihrem Namen gerecht wird. Damit wandern in der Regel die geneigten Genießer kalter Gerstensäfte und deftiger Speisen von den Kellern in die warmen Stuben. Doch gibt es in der Gastrostadt Bamberg auch Angebote für diejenigen, die im Spätherbst und Winter nicht auf einen Kellerbesuch verzichten wollen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.