Neues Rauchbier
Schlenkerla, Spezial und Co. bekommen Konkurrenz
Ein Griff in die Hopfenbar: Landrat Johann Kalb kam zum Einbrauen des neuen „36 Kreisla“ nach Tiefenellern. Im Kreise der Braumeister Alfons Hönig (l.), Johann Hölzlein (M.) und Michael Heidenreich-Reh sowie der Tourismusmanagerin Bianca Müller wu...
Foto: W. Baier
LKR Bamberg – Rauchig und dunkel-bernsteinfarben – so wird das nächste Bier der drei Brauereien aus Lohndorf und Tiefenellern. Doch um den Namen wurde debattiert.

Alfons Hönig, Johann Hölzlein und Michael Heidenreich-Reh, eigentlich Konkurrenten, brauen was zusammen: das „36 Kreisla“ des Jahres 2022. Und diesmal wird es ein Rauchbier. Es kommt aus dem hinteren Ellertal, lässt aber noch ein paar Wochen auf sich warten. Die im Landkreis Bamberg Gemeinschaft stiftende Aktion unter der Schirmherrschaft von Landrat Johann Kalb geht damit in die zehnte Runde. Als treibende Kraft in der Förderung der regionalen Brauwirtschaft ließ Kalb es sich dann auch nicht nehmen, beim ersten Gemeinschaftssud ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.