Schlenkerla sucht
100 Seidla Freibier für eine Jobvermittlung
Schlenkerla und Bamberger Zwiebel: Typisch für die Traditionsgaststätte.
Schlenkerla und Bamberger Zwiebel: Typisch für die Traditionsgaststätte.
Foto: privat
Bamberg – Bambergs berühmtestes Traditionsgasthaus Schlenkerla sucht mithilfe von Freibier Personal. Die 100 Seidla gibt es aber nur unter einer Bedingung.

Das Schlenkerla startet jetzt eine Joboffensive der besonderen Art: 100 Seidla Rauchbier bekommt geschenkt, wer dem Traditionsgasthaus im Herzen der Altstadt eine Küchenhilfe (m/w/d) vermittelt. Voraussetzung ist, dass die neue Kraft einen guten Job macht und die Probezeit erfolgreich besteht.

Aufruf gegen Personalmangel

Mit dieser Aktion begegnet Matthias Trum dem allgemeinen Personalmangel in der Gastronomie und hofft auf zahlreiche Bewerbungen.

Bier in Bamberg
Schlenkerla-Chef Matthias Trum
Foto: Marian Lenhard

Nach den Corona-Einschränkungen der vergangenen Jahre steht die Gastronomie vor einem akuten Personalmangel. Das geht nicht nur Trum, Schlenkerla-Bräu in 6. Familiengeneration so, das spüren auch seine Kollegen. Kaum ein Restaurant oder Gasthaus, das derzeit nicht auf der Suche nach neuen Mitarbeitern ist. „Wir haben im Schlenkerla den Anspruch, unseren Gästen beste Qualität und zuvorkommenden Service zu bieten“, sagt Matthias Trum. „Darum legen wir viel Wert auf gutes Personal.“

Bewerber braucht keine besonderen Qualifikationen

Um motivierte Mitarbeiter zur Verstärkung seines Teams zu finden, hat sich der Wirt und Braumeister nun eine ganz besondere Aktion ausgedacht: 100 Seidla Rauchbier will er dem- oder derjenigen spendieren, der oder die ihm eine richtig gute Küchenhilfe vermittelt. Besondere Qualifikationen braucht der Kollege oder die neue Kollegin keine. „Wir suchen jemanden, der gut in unser Team passt und Spaß an der Arbeit in der Küche hat“, so Trum.

Das Aufgabengebiet ist abwechslungsreich und umfasst alles, was in der Küche so anfällt. „Unsere Küche kocht alles frisch aus regionalen Zutaten. Entsprechend viel gibt es hier in der Vorbereitung zu tun. Aber auch das Sauberhalten der Küche und Spülen gehört natürlich dazu.“

Die neue Kraft sollte also gern mit anpacken und zuverlässig sein. Im Gegenzug bietet das Schlenkerla viele nette Kollegen, flexible Arbeitszeiten nach Absprache und eine überdurchschnittlich gute Bezahlung.

Das "Alte Lokal" gehört zum Schlenkerla wie der Rauchgeschmack.
Das "Alte Lokal" gehört zum Schlenkerla wie der Rauchgeschmack.
Foto: privat

So kommt man an das Freibier

Der Weg zu den 100 Seidla ist denkbar einfach. Um an die 100 Seidla Rauch-Freibier zu kommen, soll in der Bewerbung unter bewerbung@schlenkerla.de einfach Name und Kontakt des Vermittlers oder der Vermittlerin angegeben werden. Nach erfolgreich bestandener Probezeit warten dann 100 Seidla-Gutscheine für das beliebte Aecht Schlenkerla Rauchbier.

Bewerbungen für die Stelle als Küchenhilfe (m/w/d) mit Kontakt des Vermittlers oder der Vermittlerin bitte an: bewerbung@schlenkerla.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren: