Interview
Soll Briefkastenwerbung abgeschafft werden?
Bei Baumann Druck in Kulmbach – ein Tochterunternehmen der Mediengruppe Oberfranken – entstehen hauptsächlich Prospekte. Auf dem Bild kontrolliert  ein Mitarbeiter die Druckqualität, genau genommen kontrolliert er den Passer.
Bei Baumann Druck in Kulmbach – ein Tochterunternehmen der Mediengruppe Oberfranken – entstehen hauptsächlich Prospekte. Auf dem Bild kontrolliert ein Mitarbeiter die Druckqualität, genau genommen kontrolliert er den Passer.
Foto: Mediengruppe Oberfranken
Bamberg – Um gedruckte Werbung ist ein Streit entbrannt. Verstopft sie nur den Briefkasten, oder fragen Verbraucher ausdrücklich danach?

Die Papierknappheit und steigende Preise für Rohstoffe werden ein zentrales Thema bei der Tagung des Verbands Druck und Medien Bayern an diesem Freitag in Bamberg sein. Dessen Vorsitzender Christoph Schleunung erklärt im Gespräch mit dem FT aber noch ein zweites großes Thema, das die Print-Branche zurzeit bewegt: Manche Verbände wollen gedruckter Werbung den Weg in die Briefkästen der Verbraucher erschweren.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren