Bamberger Brauerei
Umstrittener Mahr-Chef nimmt seinen Hut
Der ehemalige Mahrs-Bräu-Geschäftsführer Stephan Michel war bei Mitarbeitern und Stammkunden umstritten, wird aber selbst von seinen größten Kritikern für sein Marketing-Talent gelobt.
Foto: Ronald Rinklef/Archiv
Bamberg – Stephan Michel zieht sich zurück, sein jüngerer Bruder übernimmt. Der Ex-Chef soll Angestellte und Stammkunden vergrault haben. Was ist dran an den Gerüchten?

„Es wird viel geredet in Bamberg – besonders in unserer Branche“, sagt Mijodrag Antunovic, Mitgeschäftsführer der Brauerei Mahr. Entsprechend begleiten die Stammtischgerüchte auch den Chefwechsel in der Bamberger Traditionsbrauerei. Denn der 52-jährige Stephan Michel, der die Geschäftsleitung im Jahr 2016 in vierter Generation übernommen hatte, hat sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Nun leitet sein jüngerer Halbbruder Johann Michel (30) die Brauerei.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich