Was war das Motiv?
Elfmal stach sie auf ihren Schwiegersohn ein
Die Angeklagte versteckte vor Gericht ihr Gesicht vor den wartenden Fotografen.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Eine Frau soll das Opfer mit Messer und Elektroschocker angegriffen und auf die Straße in Ebermannstadt verfolgt haben. Der Prozess begann mit Tränen.

Immer wieder brach die Stimme der Angeklagten, als der Richter sie befragte. „Ich wollte das wirklich nicht tun und ich habe mich auch entschuldigt“, sagte die 54-Jährige und begann zu weinen. Laut Anklageschrift soll sie am 17. Juli 2021 ihren ehemaligen Schwiegersohn mit mehreren Messerstichen in Ebermannstadt getötet haben. Seit Montag, 21. März, läuft vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Bamberg der Mordprozess, für den acht Verhandlungstage angesetzt sind. Zum Prozessauftakt verlas Oberstaatsanwalt Michael Hofmann ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal