Hitzige Debatte
Darf Layla auf dem Annafest gespielt werden?
Die Stadt möchte nicht, dass der Song Layla auf dem Annafest gespielt wird.
Foto: Ulli Raab/Archiv
Annafest
Forchheim – Wenige Tage vor dem Annafest beschäftigt die Debatte um das Lied „Layla“ auch Forchheim. Die Stadt möchte den Song verbieten, doch es gibt Probleme.

Nein, es ist nicht der Ukraine-Krieg, nicht ein drohender Engpass bei der Gasversorgung oder gar der fortschreitende Klimawandel, der Deutschland in Atem hält. Stattdessen ist der Ballermann-Hit „Layla“ in aller Munde. In ganz Deutschland ist eine Debatte über das Lied entbrannt, in dem es um eine Prostituierte geht. Eine Liedzeile geht so: „Ich hab ’nen Puff, und meine Puffmama heißt Layla, sie ist schöner, jünger, geiler.“  Stadt macht klare Ansage Während sich Städte wie Würzburg und Erlangen bereits für ein ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.