Handball
Forchheimer will mit Verspätung Profi werden
Selbst für einen Kreisläufer ist Stefan Bauer (Mitte) ein Hüne. Der 24-Jährige ist 2,02 Meter groß und trägt 116 Kilo fast ausschließliche Muskelmasse mit sich herum.
Selbst für einen Kreisläufer ist Stefan Bauer (Mitte) ein Hüne. Der 24-Jährige ist 2,02 Meter groß und trägt 116 Kilo fast ausschließliche Muskelmasse mit sich herum.
Foto: Sportfoto Zink
Forchheim – Nach mehreren unverhofften Einsätzen in der Bundesliga und drei Premierentoren hat Stefan Bauer Blut geleckt. Gespräche mit dem HC Erlangen laufen.

Der große Bauer, der kleine Hulk. Hüne, Riese, Maschine, Erscheinung. Oder einfach eine Wand. Den Kommentatoren beim Bezahlsender Sky fielen immer wieder neue Kose- beziehungsweise Kampfnamen ein, wenn Stefan Bauer das Parkett betrat. Im letzten Drittel der gerade zu Ende gegangenen Saison der Handball-Bundesliga gehörte der Forchheimer zum Stammkader des HC Erlangen. „Die Spitznamen wurden mir über Freunde zugetragen“, sagt der 24-Jährige schmunzelnd.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren