Fußball
Dürrbrunn durchlebt zweites Relegationsdrama
Die jubelnden Vestenbergsgreuther begraben ihren Keeper Florian Grohganz unter sich. Der 22-Jährige avancierte im Elfmeterschießen zum Aufstiegshelden des TSV.
Foto: Sebastian Baumann, anpfiff.info
LKR Forchheim – Im Elfmeterschießen platzt Dürrbrunns Aufstiegstraum – zum zweiten Mal. Der TSV Vestenbergsgreuth feiert seinen Torhüter und den Aufstieg.

Für das Saisonende der SpVgg Dürrbrunn-Unterleinleiter schien sich der Fußballgott etwas besonderes vorgenommen zu haben. In beiden Relegationsspielen durchlebte das Team um Spielertrainer Yusuf Öntürk ein Wechselbad der Gefühle über mehr als 120 Minuten. Doch das Resultat am Mittwochabend war dasselbe wie zum Relegationsauftakt gegen den TV 48 Erlangen II. Im Elfmeterschießen verpasste Dürrbrunn die Kreisklasse.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.