Fußball-WM
Warum diese Franken von Katar begeistert sind
Zwischen WM-Spielen und Fanfestbesuchen schauen sich Roland Sterzl (re.) und Dirk Röhrer (2. v. li.) mit ihren Kumpels Thomas Haslert und Uwe Heinsch Doha City an.
privat
Daniel Ruppert von Daniel Ruppert Fränkischer Tag
Forchheim – Zwei Forchheimer ließen sich von negativen Kommentaren nicht aufhalten und flogen in die Wüste. Dort werden ihre Erwartungen übertroffen. Die einzige schlechte Erfahrung hatte mit Deutschland zu tun.

Die Einschaltquoten sind gegenüber der WM in Russland um die Hälfte eingebrochen, auf den Straßen fahren keine Autos mit Deutschland-Fähnchen. Public Viewing gibt es während der Fußballweltmeisterschaft 2022 hierzulande nicht. Seit dem respektabeln 1:1 der DFB-Elf gegen Spanien scheint das Interesse am Turnier zwar ein wenig zu steigen, von schwarz-rot-goldener Euphorie kann jedoch keine Rede sein.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben