Nachhaltigkeit
Wir dürfen die Energiewende nicht länger behindern
Woher kommt unser Strom der Zukunft? Kommentator Großmann: „Wir haben die Lösung seit Jahrzehnten vor unseren Haustüren“.
Woher kommt unser Strom der Zukunft? Kommentator Großmann: „Wir haben die Lösung seit Jahrzehnten vor unseren Haustüren“.
Foto: Matthias Hoch
Forchheim – Schon längst hätte es mehr Windräder rund um Forchheim geben können. Aktiv werden müsse jetzt jeder, meint Kommentator Stephan Großmann.

Fakt ist, die Energiewende muss sich vollziehen. Was die Abhängigkeit von russischem Gas bewirkt, erlebt vor allem Deutschland aktuell. Flüssiggas aus Katar oder neue Ölförderungen lösen das Energieproblematik genauso wenig wie Atomkraft trotz neuer politischer Finessen nachhaltig sein kann. Gleichzeitig steigt unser Strombedarf exorbitant; Elektroautos, Wärmepumpen, Smart Homes. Was also tun?

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar