Hochwasser-Hilfe
Gehen die Hallerndorfer leer aus?
Rund um Schlammersdorf (Hallerndorf).
Das Hochwasser traf Hallerndorf schwer, wie hier rund um Schlammersdorf.
Foto: Christian Sailer/Kreisbrandinspektion Forchheim
Forchheim – Acht Landkreise profitieren von den Soforthilfen der Bayerischen Staatsregierung. Darunter ein Großteil des Aischgrunds. Der Landkreis Forchheim muss weiter hoffen.

Die Nachricht waberte am Dienstag in durch Medien: 50 Millionen Euro Soforthilfe für Hochwasser-Opfer von der Bayerischen Landesregierung. Während das Wasser schnell über die Ufer trat und die Keller in Minutenschnelle füllte, sind die Hilfsgelder nicht ganz so schnell bei den Betroffenen. Soforthilfen auch für Mittel- und Oberfranken Die Frage, die sich nun aber stellt: Bekommen eigentlich nur die Oberbayern Soforthilfen? Staatsminister Florian Herrmann (CSU) erklärte in einer Pressekonferenz am Dienstag, wie der Anspruch auf die Soforthilfen eingegrenzt werde. Man wolle mit den Hilfen die schwer betroffenen ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren