Neues Schuljahr
Lehrermangel: Ist Forchheim vorbereitet?
Schüler aus der Ukraine, Lehrer am Limit, angespannte Personalsituation: Das Schuljahr 2022/23 stellt die Region vor große Herausforderungen.
Foto: Archivfoto: Ronald Heck
Forchheim – In vier Wochen geht das neue Schuljahr los. Doch Lehrkräfte bleiben Mangelware. Besonders eng wird es an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis.

Daniela Drummer hat noch Glück gehabt. Ihre 88 Schüler hat die Rektorin der Grundschule Ehrenbürg in Mittelehrenbach mit Klassenleitern versehen können. „Wir haben uns gut in die Sommerferien gerettet. Aber wir merken schon, dass wieder ein schwieriges Jahr bevorstehen könnte.“ Grund- und Mittelschulen Forchheim: „Wird spannend“ Vor allem an den Grund- und Mittelschulen wird das Schuljahr 2022/23 spannend. Die Schülerzahlen steigen erneut an. So sind an den staatlichen Grundschulen im Landkreis Forchheim bis dato ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.