Kellerwald
Wenn der Weg zum stillen Örtchen versperrt ist
Das Schild an der Tür macht falsche Hoffnungen. Marianne Götz kann die barrierefreie Toilette nicht öffnen.
Das Schild an der Tür macht falsche Hoffnungen. Marianne Götz kann die barrierefreie Toilette nicht öffnen.
Foto: Ronald Rinklef
Forchheim – Der neue Kellerwald-Express soll Menschen mit Gehbehinderungen leichter auf die Keller bringen. Doch dort wird die barrierefreie Toilette zum Problem.

Eine Bürgerin aus Reuth ist genervt: „Ich gehe gerne in den Kellerwald nach Forchheim“, sagt Marianne Götz (Name von der Redaktion geändert). „Aber wenn ich mal muss, habe ich ein Problem, denn die Toilette für Menschen mit Behinderungen ist fast immer zugesperrt.“ Schlüssel für barrierefreie Sanitäranlagen Götz hat eine Erkrankung, die dazu führt, dass sie öfter als andere auf die Toilette muss. Deshalb hat sie einen Schwerbehindertenausweis und einen Schlüssel für barrierefreie Sanitäranlagen, einen sogenannten ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal