Kein Azubi
Forchheim: Sorge um das Bäckerhandwerk
Im Stadtteil Burk arbeitet mit Werner Schrüfer der letzte Forchheimer Familienbäcker. Die Lücke in der Bäcker-Landschaft füllen längst Großbäckereien.
Foto: Manuel Bogdahn
Matthias Litzlfelder von Matthias Litzlfelder Fränkischer Tag
Forchheim – Lange Jahre blieb die Bäckerlandschaft im Landkreis Forchheim sehr konstant. Doch jetzt ist der Rückgang spürbar und Nachwuchs nicht in Sicht.

Werner Schrüfer hatte schon immer ein festes Prinzip. „Wo ich backe, verkaufe ich auch meine Sachen“, sagt der Bäckermeister. Im Stadtteil Burk betreibt er zusammen mit seiner Frau und drei weiteren Mitarbeitern die Bäckerei Pfister – die letzte ihrer Art in der Stadt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.