Trotz der Pandemie
Forchheimer kämpfen für ihr Reparatur-Café
"Das geht zu reparieren" -  unter den sorgsamen Augen von Elektromeister Michael Günther.
"Das geht zu reparieren" - unter den sorgsamen Augen von Elektromeister Michael Günther.
Foto: Franziska Rieger/Archiv
Nachhaltigkeit
Hausen – Corona wirbelt die Arbeit des Forchheimer Reparatur-Cafés durcheinander. Doch es Lösungen. Eine davon führt in den Unverpackt-Laden nach Hausen.

Mehrmals jährlich fanden seit 2016 Reparatur-Cafés in den Räumen von "Pack mer's" und seit 2020 auch im Pfarramt der katholischen Kirchengemeinde Verklärung Christi statt. Durch die Corona-Pandemie war zentrales Reparieren jedoch bald nicht mehr möglich. Bis Klara Günther, Mitglied im Reparatur-Café-Team, in Zusammenarbeit mit Christian Schenkel vom Unverpackt-Laden in Hausen eine dezentrale Variante des Reparierens ins Leben rief.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren