Philosophenviertel
Investor blitzt im Stadtrat ab: Projekt vor dem Aus?
Kurz vor Weihnachten  geht das Poker um Forchheims Mega-Bauprojekt weiter.
Ronald Heck/Archiv
Stephan Großmann von Stephan Großmann Fränkischer Tag
Forchheim – Der Investor des Philosophenviertels stellt sich erneut Forchheims Stadträten – mit neuen Vorschlägen im Gepäck. Aber ohne Erfolg. So geht es nun weiter.

Immerhin, das Prestigeprojekt Philosophenviertel  ist nicht ganz vom Tisch. Und doch ist ein möglicher Beginn des Mammutbauvorhabens Hunderter dringend benötigter Wohnungen   erneut in weite Ferne gerückt. Dienstag, 20. Dezember, kurz vor halb sechs Uhr abends: Der österreichische Investor Friedrich Scheck und sein Architekt Mathis Malchow verlassen entnervt die Ritter-von Traitteur-Aula in Forchheim. Der Grund: Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung des Jahres  die geforderte Überarbeitung des Scheck-Teams mit ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben