Paradeplatz
Erster Blick auf das neue 8-Millionen-Zentrum
Neues Pflaster, mehr Bäume, eine Wasserfontäne, lange Sitzbänke und Fachwerk-Häuschen an Bushaltestellen und Tiefgaragen-Abgängen: Der Umbau des Paradeplatzes könnte im September starten.
Neues Pflaster, mehr Bäume, eine Wasserfontäne, lange Sitzbänke und Fachwerk-Häuschen an Bushaltestellen und Tiefgaragen-Abgängen: Der Umbau des Paradeplatzes könnte im September starten.
Foto: Visualisierung: Grabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten
Forchheim – Ab September wird der Paradeplatz in der Innenstadt runderneuert. So soll die zentrale Fläche im Herzen Forchheims attraktiver werden.

Die Umgestaltung des Paradeplatzes rückt näher und wird erlebbarer: Die Landschaftsarchitekten des Büros Grabner Huber und Lipp haben ihre Pläne für den neuen Paradeplatz konkretisiert. Wie der zentrale Platz in Forchheims Innenstadt einmal aussehen soll: Paradeplatz Forchheim: Darauf wandeln künftig die Besucher Auf einer Musterfläche in der Hauptstraße in Forchheim zwischen dem Beginn des Bächlas und der Wallstraße ist das Steinpflaster verlegt worden, das auch auf dem neuen Paradeplatz verwendet wird.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren