Kirche
Bernd Grosser sagt adieu
Der evangelische Pfarrer vor seinem langjährigen Arbeitsplatz, der Christuskirche.
Foto: Eckehard Kiesewetter
Ebern – Eberns evangelischer Pfarrer tritt in den Ruhestand. In fast zwei Jahrzehnten hat er einiges bewegt. Doch Corona hat manches durcheinandergebracht.

„A dieu“ kommt au s dem Französischen, bedeutet „Gott befohlen!“ Ende September ist es soweit, dann sagt Bernd Grosser „adieu“. Dann wird er das Büro im evangelischen Pfarrhaus endgültig abschließen. Eigentlich, sagt er, hatten es zehn Jahre in Ebern werden sollen. Jetzt sind 19 daraus geworden. Das liegt an der Stadt, den Menschen dort, und daran, dass es eine übersichtliche Pfarrstelle ist, mit liberalem Kirchenvorstand und aktiver Gemeinde. Sie sei „harmonisch und offen für Neues“. Meistens zumindest.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.