Sanierung
Ohne Regen regt sich nichts im Ellertshäuser See
Die Grundsperre in der linken Bildhälfte ist ein Wall aus Steinen – ein Damm vor dem Damm, der künftig unter dem Wasser verschwinden wird.
Foto: Günter Flegel
Günter Flegel von Günter Flegel Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Nach der langen Trockenzeit wegen der Großbaustelle könnte der Ellertshäuser See bei Hofheim jetzt wieder volllaufen. Doch das ist nicht so einfach.

Neulich ging es um steigende Wasserpreise. Man könnte sich beim Ellertshäuser See einen mathematischen Spaß machen und ausrechnen, was der Kubikmeter Wasser dort kostet, wenn sich das Becken wieder gefüllt haben wird: 1,5 Millionen Kubikmeter Wasser passen rein, für die Generalsanierung des Sees hat der Freistaat rund 3,5 Millionen Euro investiert.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.