Brandgefahr
Risiko Johannisfeuer: Ein Funke genügt …
Wie brandgefährlich die aktuelle Lage aufgrund der Trockenheit ist, zeigte dieser Brand in der Flur bei Haßfurt am Donnerstag. Er konnte schnell gelöscht werden.
Foto: Ch. Licha
Haßfurt – Eigentlich sollen am Wochenende zur Sommersonnenwende die Flammen lodern. Doch nach Corona bremst jetzt die Dürre die Tradition aus.

Auch wenn der Regen am Freitag für eine leichte Entspannung gesorgt hat, bleibt die Trockenheit in der Region dramatisch – und die Brandgefahr hoch. Auf dem Graslandfeuerindex des Deutschen Wetterdienstes rangiert in der Landkreis in der zweithöchsten von fünf Warnstufen. Deshalb finden an diesem Wochenende viele der geplanten Sonnwendfeuer gar nicht oder unter besonderen Vorkehrungen statt.Zwei Jahre mussten die Johannisfeuer wegen Corona abgesagt werden. Jetzt sollten sie wieder stattfinden – doch die Lage ist aus anderen Gründen brenzlig.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.