100 Tonnen
Schwimmender Schwertransport auf dem Main
Wenn seine Wassertanks leer gepumpt sind, schwimmt der Stahlriese wie ein Fisch im Main – hier am Haken eines Schleppers auf dem Weg zum Einsatz.
Foto: Eva Brückner
Schweinfurt – Für zwei Millionen Euro saniert das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt ein gewichtiges Bauteil: einen Verschluss für Arbeiten an den Staustufen.

Eine Baustelle auf dem Main hat einen besonderen Charakter und sogar eine eigene Sprache: Wer den folgenden Satz unfallfrei aussprechen kann und auch noch auf Anhieb versteht, um was es dabei geht, darf sich „Von“ schreiben: „In Schweinfurt wird ein schwimmender Revisionsverschluss auf Helling gelegt.“ Eva Brückner, die Leiterin der Außenstelle Haßfurt des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Main, beschreibt so ein Großprojekt, das zur „Dauerbaustelle“ Main gehört: Der Revisionsverschluss ist eine ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.