Selbst abfüllen
Neubrunn bekommt einen Unverpackt-Laden
Im Unverpackt-Laden kann man das meiste selbst abfüllen.
Foto: Ronald Rinklef
Irmtraud Fenn-Nebel von Irmtraud Fenn-Nebel Fränkischer Tag
Kirchlauter – Drei Frauen eröffnen in Neubrunn einen Laden, in dem es (fast) alles gibt – nur keine Verpackung. Die "Tante Emma" heißt hier "Schusderra". Warum?

Lachend stehen die drei Damen im alten Gemäuer an der Abfüllstation und drehen symbolisch an den Knöpfen. Noch rieselt aus den hohen Glasbehältern kein Müsli und Reis in mitgebrachte Behälter, es soll ja alles frisch sein und wird erst kurz vor der Eröffnung befüllt. In drei Wochen ist es soweit: Am 20. Oktober um 15 Uhr werden Susanne Heckelmann, Anja Stretz und Anette Wipke ihren Unverpackt-Laden eröffnen. Mitten in Neubrunn, mitten in der Weltkrise. „Uns geht schon ein bisschen die Düse“, sagen die Drei – und lachen ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.