Staatsbau
Eberns neues Aushängeschild
So wird sich der Neubau von der Coburger Straße aus darstellen. „Leider ist da unsere Fassade noch nicht zu sehen gewesen“, schreibt Architekt Daniel Jakovetic zu dieser Computeranimation. Sie zeigt aber, wie das denkmalgeschützte Fassoli-Haus (hi...
karlundp Gesellschaft von Architekten mbH München
Eckehard Kiesewetter von Eckehard Kiesewetter Fränkischer Tag
Ebern – Der Neubau berücksichtigt Klima- und Artenschutz, Nachhaltigkeit und nutzt regenerative Energien. Aber bereichert er auch das Stadtbild?

Über Geschmack lässt sich nicht streiten – oder doch? Die Eberner jedenfalls tun’s. Ihr neuer Zankapfel ist millionenschwer und soll der Stadt qualifizierte Arbeitsplätze und sichere Steuereinnahmen bescheren. Doch der Entwurf für den Neubau der Landesbaudirektion wird seit Tagen kontrovers diskutiert, seit das Staatliche Bauamt Schweinfurt und das Münchener Architekturbüro „karlundp“ München eine erste Ansicht und planerische Schwerpunkte für das Großprojekt an der nördlichen Einfallstraße zur Altstadt öffentlich machten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben