Nachhaltiges Bauen
Trotz Corona: Der Traum vom Holzhaus
Werner und Manuela Kapfenberger freuen sich über ihr nachhaltiges Holzhaus.
Werner und Manuela Kapfenberger freuen sich über ihr nachhaltiges Holzhaus.
Foto: Privat
Königsberg in Bayern – Eine Familie erfüllt sich in Königsberg den großen Wunsch nach einem Holzhaus. Corona stellte die Geduld aber auf die Probe - und den Geldbeutel.

In dieser jungen Familie sind gleich mehrere Träume in Erfüllung gegangen: Manuela Kapfenberger, von Beruf Bauzeichnerin, wollte schon immer ihr eigenes Haus entwerfen. Ein Schwedenhaus aus Holz sollte es sein. Das wiederum ist der Baustoff von Werner, Ehemann und Schreinermeister. Er ist, das wird im Gespräch schnell klar, der Inbegriff von „do it yourself“. Seit Oktober ist er am Ortsrand von Königsberg am Schaffen und schon ziemlich weit gekommen. Doch die Pandemie macht dem Traum aus Holz in mancher Hinsicht einen Strich durch die Rechnung, wie ein Besuch auf der Baustelle zeigt.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

In dieser jungen Familie sind gleich mehrere Träume in Erfüllung gegangen: Manuela Kapfenberger, von Beruf Bauzeichnerin, wollte schon immer ihr eigenes Haus entwerfen. Ein Schwedenhaus aus Holz sollte es sein. Das wiederum ist der Baustoff von Werner, Ehemann und Schreinermeister.