Dechsendorfer Weiher
Junge Frau nach Badeunfall gerettet
Die Polizeiinspektion Erlangen berichtet von einem Badeunfall auf dem Dechsendorfer Weiher.
Die Polizeiinspektion Erlangen berichtet von einem Badeunfall auf dem Dechsendorfer Weiher.
Foto: Symbolfoto: FT- Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Erlangen – Eine 18-jährige Frau ging bei einem Badeunfall im Dechsendorfer Weiher unter, konnte aber gerettet werden. Ihr Zustand ist stabil.

Eine 18-jährige Frau wurde am Sonntagabend aus dem Dechsendorfer Weiher gerettet, nachdem sie untergegangen war. Das berichtet die Polizei.

Die Nichtschwimmerin fuhr zusammen mit ihrem Bruder 17-jährigen Bruder in einem Ruderboot auf dem See. Unweit des Ufers stieg sie aus dem Boot, um sich im See abzukühlen. Dabei unterschätzte sie die Wassertiefe und war laut Polizeimeldung irrigerweise der Meinung, dort noch im Wasser stehen zu können.

Allerdings war der See an dieser Stelle etwa 2,50 Meter tief. Die junge Frau ging unter, ihr Bruder sprang sofort hinterher. Zusammen mit Passanten gelang es, die verunglückte Frau aus dem Wasser zu bergen und ans Ufer zu bringen.

Durch den Rettungsdienst wurde die junge Frau vor Ort behandelt und anschließend in eine Klinik eingeliefert. Ihr Zustand ist stabil, es besteht keine Lebensgefahr.

Lesen Sie auch: 

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: