Gratulation
101-Jährige freut sich über sechs Ururenkel
Katharina Motz feierte 101. Geburtstag.
Katharina Motz feierte 101. Geburtstag.
Johanna Blum
F-Signet von Johanna Blum Fränkischer Tag
Zeckern – Am Sonntag feierte Katharina Motz, geborene Emrich, aus Zeckern ihren 101. Geburtstag im „Haus Heinrich“ in Zeckern.

Neben den Familienangehörigen kam auch Bürgermeister Ludwig Nagel zum Gratulieren vorbei und überbrachte die Glückwünsche und Geschenke der Gemeinde.

In Siebenbürgen geboren

Die Jubilarin ist in Obereidisch in Siebenbürgen geboren und mit vier Geschwistern aufgewachsen. Ihr Vater Johann Emrich war Landwirt und ihre Mutter Maria Hausfrau. Katharina besuchte die Volksschule in Obereidisch.

Ihren Mann Martin lernte sie schon in der alten Heimat in Obereidisch kennen, aber erst nach der Flucht 1945 verliebten sich die beiden ineinander. Die erste Station war Reichmannsdorf, wo 1947 die Hochzeitsglocken läuteten. 1952 baute das Ehepaar in Zeckern ein Haus. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor – drei Jungen und drei Mädchen, die alle noch leben. Zuerst war die Jubilarin nur für die Familie da, aber später arbeitete sie rund 15 Jahre bis zur Rente im Institut für Arbeitsmedizin in Erlangen. Im August 1992 verstarb der Ehemann der Jubilarin.

28 Urenkel und sechs Ururenkel

Stolz ist Katharina Motz auf ihre 13 Enkelkinder, 28 Urenkel und sechs Ururenkel. Geistig ist das Geburtstagskind noch recht fit, nur das Laufen klappt nicht mehr so recht. Hier schaffen Rollator und Rollstuhl Abhilfe.

Mit 80 Jahren hat sie noch in der Küche des Hotels ihrer Tochter tüchtig mitgearbeitet. Seit drei Jahren lebt sie nun im Seniorendomizil „Haus Heinrich“ in Zeckern. Ihr größter Wunsch für die Zukunft ist, gesund zu bleiben. Einen Tipp, wie man so alt wird, hat sie auch parat: Jeden Tag ein Likörchen und viel Arbeit halten gesund.

Lesen Sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: