Trotz Vorgabe
Nur wenige Tests in Höchstadter Betrieben
Selbst- und Schnelltests sollen in der Pandemie nach dem Willen der Bundesregierung in für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz sorgen.
Selbst- und Schnelltests sollen in der Pandemie nach dem Willen der Bundesregierung in für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz sorgen.
Foto: Istockphotos
Höchstadt a. d. Aisch – Seit Anfang März sollen Unternehmer laut Bundesregierung ihre Mitarbeiter regelmäßig testen. Doch dem kommen auch in Höchstadt nicht alle nach.

Das Risiko, sich am Arbeitsplatz mit dem Coronavirus zu infizieren, ist für viele groß. Schließlich lassen sich die Kontakte im betrieblichen Umfeld oftmals nur schwer verhindern: Teambesprechungen, Seminare oder der obligatorische Pausenkaffee gehören für die meisten Arbeitnehmer im Land zum Alltag. Um das Infektionsrisiko dennoch gering zu halten, hat die Bundesregierung die Unternehmer Anfang März dazu aufgefordert, ihren Mitarbeitern mindestens einmal je Woche einen kostenlosen Corona-Schnelltest zur Verfügung zu stellen. Dem jedoch kommen bislang offenbar nur wenige Firmen nach.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren