Opfer der Pandemie
Wie Corona unsere Jugend verändert
Immer mehr Jugendliche leiden  wegen der Pandemie unter anderem an Angststörungen.
Immer mehr Jugendliche leiden wegen der Pandemie unter anderem an Angststörungen.
Foto: Moritz Frankenberg, dpa
Herzogenaurach – Der Kinder- und Jugendpsychiater Jan Nedoschill aus Herzogenaurach erklärt, wie seine Patienten durch die Pandemie kommen.

Hat ein Kind, das in der Pandemie aufwächst, ein größeres Risiko für psychische Erkrankungen? Jan Nedoschill: Auf jeden Fall. Und zwar aus mehreren Gründen. Manche davon sind offensichtlich. Schulschließungen, Kontaktbeschränkungen, all das hat dazu geführt, dass sich Kinder und Jugendliche stärker zurückziehen. Dazu kommen psychosoziale Gründe: Familien, die schon vorher in einer schwierigen Situation waren, haben es jetzt noch schwerer, da sie in Kurzarbeit sind oder unsichere Jobs haben. Das alles hat extreme Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche. Das Risiko für psychische Erkrankungen steigt. Wie macht ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren