Nachfolgerin
Neue Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus
Marina Pilhofer wird die neue Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus. Sie folgt Helmut Biehler nach, der fast 30 dieses Amt innehatte und im September in Ruhestand geht.
Marina Pilhofer wird die neue Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus. Sie folgt Helmut Biehler nach, der fast 30 dieses Amt innehatte und im September in Ruhestand geht.
Foto: Bernhard Panzer
Bernhard Panzer von Bernhard Panzer Fränkischer Tag
Herzogenaurach – Marina Pilhofer folgt Helmut Biehler nach. Die 35-Jährige war zuletzt Musikvermittlerin bei den Münchner Philharmonikern.

Die Gegebenheiten einer Kleinstadt seien ihr nicht fremd, sagt Marina Pilhofer. Schließlich ist sie in Sulzbach-Rosenberg aufgewachsen und erlebte dort auch ihre Anfänge im kulturellen Bereich.

Ausflüge in die Hochkultur

Freilich hat die 35-Jährige in den vergangenen Jahren „Ausflüge in die Hochkultur“ unternommen, wie es die Herzogenauracher Stadtmarketingchefin Judith Jochmann formuliert. Zuletzt war Marina Pilhofer zwei Jahre als Musikvermittlerin im Team von „Spielfeld Klassik“ der Münchner Philharmoniker beschäftigt. Und beim Tölzer Knabenchor organisierte sie zuvor zwei Jahre lang die internationalen Konzertreisen.

Jetzt heißt es für die gebürtige Oberpfälzerin gewissermaßen „Zurück zu den Wurzeln“. Im Herzogenauracher Rathaus übernimmt sie die Sachgebietsleitung Kultur im Amt für Stadtmarketing und Kultur und ist somit die Nachfolgerin von Helmut Biehler. Ihre Chefin ist die Stadtmarketing-Beauftragte Jochmann.

Beide begrüßten die neue Kollegin am Dienstag auf der Sommerkirchweih. Gehört doch auch diese Veranstaltung zu ihren künftigen Aufgaben.

Judith Jochmann und Helmut Biehler nehmen die neue Kollegin in die Mitte: Marina Pilhofer wird Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus.
Judith Jochmann und Helmut Biehler nehmen die neue Kollegin in die Mitte: Marina Pilhofer wird Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus.
Foto: Bernhard Panzer

Zunächst wird die studierte Theater-, Musik- und Medienwissenschaftlerin sowie Theaterpädagogin tageweise zugegen sein. Der Sommer, so Jochmann, stehe ganz im Zeichen der Wissensweitergabe. Bis Ende September wird Helmut Biehler, nach fast 40 Jahren bei der Stadt und fast 30 Jahren im Amt des Kulturleiters, ihr zur Seite stehen. Erstes und letztes gemeinsames Großprojekt wird für das Trio das hin & herzo Kulturfestival sein.

Am Staatstheater Nürnberg

Während ihres Studiums in Bayreuth und Erlangen hospitierte Pilhofer an Theatern und bei Künstleragenturen. Bei den 31. Bayerischen Theatertagen 2013 am Staatstheater Nürnberg war sie Assistentin des Projektleiters. Fünf Jahre war sie dann am gleichen Haus in den Sparten Musiktheater und Konzert fest engagiert.

In ihrer Heimat legten sie mit 24 Jahren die kirchenmusikalische D-Prüfung ab und ist noch heute im evangelischen Posaunenchor aktiv.

Schon eine Wohnung in Herzogenaurach

Marina Pilhofer lebt noch in München und zieht nun von der Isar an die Aurach, wo sie schon eine Wohnung hat. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit allen Akteuren im kulturellen Bereich.

Bürgermeister German Hacker: „Marina Pilhofer hat ein für Herzogenaurach geradezu idealtypisches Erfahrungsspektrum, von der Chorarbeit einer Kleinstadt über Medienwissenschaft, bis hin zu Staatstheater und Philharmonikern im Bereich Kulturmanagement und Pädagogik.“

 

Lesen sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: