Soli-Markt
Adelsdorfer setzen Kunst gegen Hass und Gewalt
Zeichen des Friedens:  In Adelsdorf fand am Samstag ein Kunsthandwerkermarkt statt, bei dem die Einnahmen dem Helferkreis für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zu Gute kamen.
Kunstverein
F-Signet von Johanna Blum Fränkischer Tag
Adelsdorf – Wie man mit Kunsthandwerk politisch ein Statement setzen kann, haben am Samstag der Verein SchlossKunst Adelsdorf und die Gemeinde gezeigt.

Kunst gegen Krieg - Solidarität mit der Ukraine – unter diesem Motto organisierte Siggi Wolt, Vorsitzende des Vereins SchlossKunst Adelsdorf, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde erstmalig am Samstag einen Kunsthandwerkermarkt in Adelsdorf. „Die Gewalt und das Leid des Krieges in der Ukraine machen uns alle traurig und wütend zugleich. Wir fühlen Ohnmacht und Sorge um die vielen Menschen, die jetzt mitten in Europa wieder vor dem Krieg fliehen müssen. Das Geringste, was wir tun können ist helfen, die Folgen zu lindern“, ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.