Erinnerung
Juden prägten das Leben auch in Lonnerstadt
Lonnerstadt mit dem Schloss und der Kirche
Lonnerstadt mit dem Schloss und der Kirche
Foto: Manfred Welker
Lonnerstadt – Seit dem 17. Jahrhundert gab es jüdische Mitbürger in Lonnerstadt – und spielten für das Leben hier eine wichtige Rolle.

Seit 1700 Jahren gibt es jüdisches Leben in Deutschland. In unserer Region sind vor allem Adelsdorf und Mühlhausen für eigene israelitische Gemeinden bekannt. Aber auch in Gemeinden wie Lonnerstadt gab es jüdisches Leben – und die Reichspogromnacht vom 9./10. November ist Anlass genug, daran zu erinnern. Nach dem Aussterben der Nürnberger Patrizierfamilie Paumgartner im Jahr 1618 war das Schloss in Lonnerstadt im Besitz der Reichsstadt Nürnberg, die hier einen Vogt für ihre Untertanen hatte.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter