HC Erlangen
Darum wurde Trainer Haaß beurlaubt
Bei einigen Heimspielen war Carsten Bissel heuer nicht begeistert, was seine Mannschaft, der HC Erlangen, da aufs Parkett brachte.
Foto: Sportfoto Zink
Erlangen – Die Trennung von Michael Haaß kam überraschend. Der Aufsichtsratsvorsitzende des HCE bringt etwas Licht ins Dunkel und nimmt den Nachfolger in Schutz.

Er war ein „Glücksfall für den HC Erlangen“; der „perfekte Trainer für diese Mannschaft“. Die Betonung liegt auf „war“, denn am Freitag gab der Handball-Bundesligist bekannt, dass Michael Haaß trotz etlicher Wertschätzungsbekundungen nach zwei Jahren im Amt beurlaubt wird. Nachfolger ist interimsweise Sportdirektor Raul Alonso, der den Tabellendreizehnten ab sofort auf die Rückrunde und das Viertelfinale im DHB-Pokal vorbereitet.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.