Medizin-Sensation
Revolution aus Franken: Organe aus dem 3D-Drucker
An der  Uniklinik in Erlangen   forscht   Raymund Horch an der künstlichen Erzeugung von Organen.
An der Uniklinik in Erlangen forscht Raymund Horch an der künstlichen Erzeugung von Organen.
Foto: Universität Erlangen-Nürnberg
Erlangen – Forscher aus Erlangen und Bayreuth wollen Herzen, Nieren und auch Haut künstlich erzeugen. Bei ihrem großen Ziel helfen ihnen auch Spinnen.

Wie sehr seine Forschungsarbeit die Fantasien und Hoffnungen von Menschen bewegt, wird Raymund Horch immer wieder aufs Neue bewusst. Wann Horch für seinen kranken Sohn endlich einen künstlichen Darm herstellen könne, wollte ein Vater erst vor wenigen Tagen  wissen. Horch musste die Hoffnungen dämpfen, seine wissenschaftliche Seriosität zwang ihn dazu. „Noch sind wir leider nicht so weit.“ Aber, so versicherte Horch dem Vater, „wir arbeiten an einer Lösung“. Vergebliche Hoffnung auf ein Spenderorgan Raymund Horch ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter