Wasserschutz
Hohe Nitratbelastung in Höchstadt
Im September untersuchte  Harald Gülzow  privates Brunnenwasser in Höchstadt. Das Ergebnis war auffällig.
SR-Gewässerschutz
Andreas Scheuerer von Andreas Scheuerer Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Eine Umweltorganisation bescheinigt Höchstadt schlechte Nitratwerte im Grundwasser. Warum das nicht nur mit der Landwirtschaft zu tun hat und was das fürs Trinkwasser bedeutet.

Harald Gülzow kennt sich aus mit dem Mist, den andere fabrizieren. Seit über 40 Jahren ist der Diplomphysiker für eine Umweltorganisation unterwegs, die sich für den Gewässerschutz im ganzen Bundesgebiet einsetzt: Mit einem gelben Kleinbus reist er für den VSR-Gewässerschutz durchs Land. Er steht dann meist auf Marktplätzen – und wenn jemand wissen will, wie die Wasserqualität im eigenen Brunnen ist, kann man das bei Gülzow testen lassen. Derzeit misst der Wasserschützer aber vor allem eins: Nitratwerte. Und die sind seit Jahren hoch.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.