Trinkwasser
Stadt ruft Bürger zum Wassersparen auf
Ergiebige Brunnen sorgen dafür, dass in Höchstadt auch in den nächsten Jahrzehnten gutes Trinkwasser aus den Hähnen sprudelt.
Foto: Andreas Dorsch
Höchstadt a. d. Aisch – Höchstadt profitiert von ergiebigen Brunnen im Aischgrund. Warum „Wasserchef“ Dürrbeck die Bürger trotzdem zum Sparen aufruft.

Kommt in den nächsten Jahren in Höchstadt noch genügend Trinkwasser aus der Leitung? Für Thorsten Dürrbeck, den Chef der Höchstadter Wasserversorgung, ist das keine Frage. „Das Trinkwasser in Höchstadt ist auf Jahre sicher. Das neue Wasserrecht gilt bis 2040“, sagt Dürrbeck, der die Sorgen seiner Kollegen aus trockeneren Regionen Frankens kennt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich