Innenstadt
Das Pflaster, „ein ewiges Thema“
Schon 2002, kurz nach dem Verlegen, waren erste Ausbesserungen erforderlich.
Schon 2002, kurz nach dem Verlegen, waren erste Ausbesserungen erforderlich.
Foto: Bernhard Panzer (Archiv)
Herzogenaurach – Das holprige Pflaster in der östlichen Hauptstraße steht seit vielen Jahren in der Kritik. Warum sich die Lage nicht so einfach verbessern lässt.

Das „ewige Thema“ Pflaster in der östlichen Hauptstraße wird noch eine Weile nicht gelöst werden können. Am Rande der Sitzung des Planungsausschusses am Dienstagabend sagte Bürgermeister German Hacker (SPD), dass der Austausch noch auf sich warten lässt. SPD-Fraktionschef Holger Auernheimer hatte angefragt, ob man das Pflaster dort nicht rollstuhlgerecht ausbessern könne. Laut Hacker kommt in der Fußgängerzone nur ein kompletter Austausch in Frage, „es gibt keine kleine Lösung“. Die Pflastersteine seien bogenförmig verlegt, da könne man schlecht gerade Furten einbauen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren