Stadtradeln
Herzogenaurach knackt Rekord vom Vorjahr
Die Sieger des diesjährigen Stadtradelns posieren mit Bürgermeister German Hacker und Monika Preinl
Die Sieger des diesjährigen Stadtradelns posieren mit Bürgermeister German Hacker und Monika Preinl
Foto: Richard Sänger
Herzogenaurach – Die Herzogenauracher traten beim Stadtradeln ordentlich in die Pedale: 528 Teilnehmer schafften gemeinsam 118 272 klimafreundliche Kilometer.

Bürgermeister German Hacker zeigte sich bei der Preisverleihung der Aktion Stadtradeln begeistert: „In diesem Jahr haben wir in Herzogenaurach einen Rekord erzielt. Noch nie sind seit Beginn der Kampagne im Jahr 2012 in unserer Stadt so viele Bürgerinnen und Bürger an den Start gegangen. Das zeigt, dass immer mehr Menschen das Fahrradfahren in unserer Stadt schätzen gelernt haben, ob im Alltag, in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit und Schule. “

International

Mit dem internationalen Wettbewerb Stadtradeln lädt das Klimabündnis alle Bürger sowie Mitglieder der Kommunalparlamente ein, in die Pedale zu treten und ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zu setzen. „Durch viele Einzelmaßnahmen sind die Wegeführungen der Radfahrer im Verkehrsraum wahrnehmbarer und sicherer geworden, auch in Verbindung mit unseren Ortsteilen und benachbarten Gemeinden“, freute sich das Herzogenauracher Stadtoberhaupt.

Monika Preinl, Sachgebiet für Natur-, Umwelt- und Naturschutz, ergänzt: „Jeder Kilometer, der mit dem Rad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, spart Treibhausgase sowie Energie ein und macht fit. Daher sind die Gewinner des Stadtradelns das Klima, der Geldbeutel und die Gesundheit.“

Wetter war überwiegend gut

Sicherlich habe in diesem Jahr das überwiegend gute Wetter während der drei Aktionswochen geholfen, das Vorjahresergebnis erneut zu toppen. „Und auch die hohen Preise an der Tanksäule tragen sicherlich dazu bei, dass viele Bürgerinnen und Bürger noch häufiger als sonst überlegen, für welche Strecken sie das Auto beziehungsweise lieber das Fahrrad nehmen“, vermutet Preinl.

Mit diesem sehr erfreulichen Ergebnis haben die Herzogenauracher Stadtradelnden dem Landkreis Erlangen-Höchstadt zum derzeitigen Stand auf den 5. Platz im bayernweiten Ranking verholfen (517 092 Kilometer/2214 aktive Radelnde). Herzogenaurach nimmt Platz 23 von insgesamt 168 teilnehmenden bayerischen Kommunen ein. Auch die Herzogenauracher Stadtradeln-Stars konnten sensationelle Plätze im deutschlandweiten Ranking erzielen: Hans-Jürgen Kopperger belegt mit 2401 Kilometern derzeit Platz vier und Caroline Credé mit 1185 Kilometern Platz 18 von insgesamt 194 Stadtradeln-Stars.

Besonders erfolgreich in diesem Jahr

Teams mit den meisten Radkilometern pro Teilnehmende (relativ): Platz 1: Team VdK Niederndorf (zwei Radelnde legten 1163 Kilometer pro Teilnehmenden zurück), Platz 2: Team Spaßradeln (zwei Radelnde legten 1073 Kilometer pro Teilnehmendem zurück), Platz 3: Team RC 1894 Herzogenaurach (16 Radelnde legten 812 Kilometer pro Teilnehmendem zurück).

Team mit den meisten Radkilometern (absolut): Platz 1: Team Staatliche Realschule (175 Radelnde legten 24 926 Kilometer zurück), Platz 2: Team ASV Niederndorf (66 Radelnde legten 19 795 Kilometer zurück), Platz 3: Team RC 1894 Herzogenaurach (16 Radelnde legten 12 999 Kilometer zurück).

Aktivste Radelnde: Platz 1: Hans-Jürgen Kopperger (2401 Kilometer), Platz 2: Hartmut Borkenhagen (1588 Kilometer), Platz 3: Alexander Zernickel (1579 Kilometer).

Lesen Sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: