Anlaufstellen
Wie traumatisierten Geflüchteten geholfen wird
Seit Russland die Invasion in die Ukraine gestartet hat, flüchten mehr Menschen nach Deutschland, wie hier am polnischen Grenzübergang Przemysl.
Foto: Symbolbild: Ch. Soeder, dpa
Kronach – Armir musste fliehen, erzählt von Angst und Schlägen. Er ist einer von vielen, die Hilfe brauchen, um das Erlebte zu verarbeiten. Der Bedarf wächst.

Flucht und Gewalt hinterlassen bei Menschen nicht nur Narben am Körper, sondern auch auf der Seele – allerdings bleiben diese häufig unbehandelt. Wenn man die Flucht geschafft hat und in einem fremden Land angekommen ist, kann es auch dann noch zu vielerlei Problemen kommen. Geflüchtete werden mit unterschiedlichen Hürden konfrontiert.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.