Aus dem FT-Archiv
Damals in Wallenfels: Die Flößerstadt in Bildern
Auch nachts wurde auf der Wilden Rodach geflößt.
FT-Archiv
Marco Meißner von Marco Meißner Fränkischer Tag
Wallenfels – Eine Stadt mit einer reichhaltigen Tradition findet sich im östlichen Landkreis Kronach. Vor allem für die Flößerei ist Wallenfels bis heute weithin bekannt.

Die rund 2700 Einwohner (Stand 2020) zählende Flößerstadt Wallenfels kann auf eine reiche Geschichte verweisen. Seine erste urkundliche Erwähnung fand „Waldenvels“ im Jahr 1248. Unter den Wirren des Dreißigjährigen Krieges litt Wallenfels sehr. Der Waldreichtum der Stadt führte allerdings schon früh dazu, dass die Flößerei zum Dreh- und Angelpunkt wurde.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.