Plessi-Turm leuchtet
Verbindung zwischen Kultur und Natur
Angela Hofmann, Roland Raithel (links) und Herbert Müller drückten den roten Knopf.
Foto: Maria Löffler
Kronach – Lange blieb der Plessi-Turm in Kronach dunkel. Jetzt leuchtet das Kunstwerk wieder – in einem modernen Design.

Das Feuer lodert wieder, der Wasserfall ergießt sich malerisch über Felsgestein. Diese beiden bekannten Motive erweckten den Plessi-Turm („Waterfire“) am Eingang des LGS-Geländes wieder zum Leben. Das Kunstwerk des Italieners Fabrizio Plessi hatte seit 2015 vor sich hingeschlummert. In diesem Jahr hatte man die 30 alten Röhrenfernseher von Loewe abgeschaltet, weil die Technik der Zeit hinterherhinkte.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.