Nach Shitstorm
Frust und Hass statt Budenzauber in Kronach
Verfliegt in Kronach schon bald der Glühweinduft? Immerhin hat der Veranstalter der Kronacher Weihnacht seinen Rückzug angekündigt.
Daniela Pondelicek
Daniela Pondelicek von Daniela Pondelicek Fränkischer Tag
Kronach – Das erste Weihnachtsmarktwochenende wird in Kronach von einer teils heftig geführten Debatte in den Sozialen Medien überschattet. Der Veranstalter zieht nun Konsequenzen.

„Papa, was hast du nur falsch gemacht?“ Diese Frage ist Steffen Mahr vom Verein Kronacherleben durch Mark und Bein gegangen. Eigentlich, so dachte er, ist doch für ihn als Veranstalter der „Kronacher Weihnacht“ bisher alles richtig gut gelaufen: Fast hätte eine Baustelle auf dem Marienplatz der diesjährigen „Kronacher Weihnacht“ den Garaus gemacht, doch durch eine recht kurzfristige Zusage des Lucas-Cranach-Campus ist der Markt kurzerhand auf den Hussitenplatz umgezogen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben