Crana Mare
Bad in Warteschleife, aber Kiosk brummt
Das Angebot des neuen Kiosk-Betreibers Matthias Lange (rechts) kommt sehr gut bei den Badegästen an – sehr zur Freude von Ralf Deuerling, Meister für Bäderbetriebe im Crana Mare.
Foto: Heike Schülein
Kronach – Das Crana Mare auf dem Kreuzberg ist in die Jahre gekommen. Ein Neubau soll an gleicher Stelle entstehen. Das ist der Planungsstand.

Es war ein wunderbarer Anblick im Crana Mare, wie sich die Sonne am Eröffnungstag 2022 im klaren Wasser der Schwimmbecken spiegelte. Und: „Es war erst das dritte Mal, dass wir unser Bad bei Sonnenschein eröffnet haben – ein gutes Vorzeichen für eine hoffentlich gute Saison“, wünscht sich Ralf Deuerling (Stadtwerke Kronach), während er seinen Blick über das seit dem 14. Mai wieder geöffnete Freibad schweifen lässt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.